Die Idee


(c) privat

  • Neuer Ansatz der Nutzung der Wasserkraft

Während die traditionelle Wasserkraft mit der Nutzung der Fallhöhe als Quelle der Leistung arbeitet, gehen Flußturbinen einen neuen Ansatz:

•Nutzung der kinetischen Energie der freien Strömung
•frei schwimmendes Wasserkraftwerk
•keine Verbauung, keine Veränderung am Flussbett
•fischgängig
•hochwasserfest, verklausungssicher
Flußturbinen sind ideal für den Einsatz in der freien Strömung, ideal somit auch für den Einsatz im Bereich des Mittelrheines mit seiner starken Strömung, der fehlenden Möglichkeit einer Querverbauung und im sensiblen Bereich des UNESCO Welterbes Oberes Mittelrheintal.
Unter den verschiedenen Systemen der am Markt derzeit verfügbaren Flußturbinen steht bei uns die Strom-Boje im Focus, die von Aqua Libre, Österreich www.aqualibre.at entwickelt wurde. Nach vielen Jahren der Entwicklung und Erprobung unter realen Einsatzbedingungen in der Donau (Wachau) hat die Strom-Boje nunmehr einen Entwicklungsstand erreicht, der den Einsatz der Strom-Boje auch wirtschaftlich ermöglicht.